Goldbergs Posaunenchor stimmt auf das Fest der Nächstenliebe ein

GOLDBERG – Schon viele Jahre ist das Turmblasen in der Adventszeit in Goldberg Tradition. Oft waren die Bläser vom Goldberger Posaunenchor dazu ganz oben im Turm. In diesem Jahr aber zogen sie den warmen Kirchenvorraum vor. Viele Goldberger waren gekommen, um den Weihnachtsliedern der Posaunisten zu lauschen. Währenddessen luden Buden vor dem Parrhaus zum Stöbrn ein. Ob Adventsgestecke oder Strickwaren – hier bot sich die Gelegenheit, letzte Besorgungen für das Weihnachtsfest zu machen. Während in den Feuerschalen die wärmenden Flammen loderten, nutzten viele Goldberger das Beisammensein zum Klönen mit Verwandten und Bekannten.

Quelle: SVZ

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *