Das Eigenleben eines Sperrmüllhaufens

Zwei mal im Jahr dürfen wir beim Landkreis Sperrmüll abfahren lassen, morgen ist es bei uns wieder soweit. Heute um 19:00 Uhr lag alles fein säuberlich bei uns vor der Tür, wie jedes Mal wurde auch dieses mal der Haufen auf einem Foto verewigt.

Sperrmuell-300x210 in Das Eigenleben eines Sperrmüllhaufens
Der jungfräuliche Sperrmüllhaufen

Nun beginnt das erstaunliche Eigenleben dieser Haufen, im Gegensatz zum Menschen wächst er im Normalfall nicht ständig, sondern schrumpft auch vor dem nächsten Wachstumsschub kräftig zurück. Die etwa 4 m2 neues Laminat waren bereits nach 10 Minuten verschwunden, vermutlich hatte der zwischenzeitliche Besitzer beim Nachmessen diese Menge als zu klein befunden und legte es wieder an den alten Platz zurück. Mittlerweile ist es schon wieder verschwunden, dafür hat aber eine alte Plastetonne den Weg zu uns gefunden.
So wird es dann wohl bis morgen zur Anholung noch etliche Bewegungen im Haufen geben. Leider sind die anonymen Spender nicht immer fair und packen dann im Schutze der Dunkelheit so einiges dazu was dort nicht hingehört. Ich bin schon sehr gespannt wie morgen früh der Haufen aussieht, ganz ehrlich, ich ahne schon Schlimmes.

Fortsetzung folgt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *